Kindermöbel seit 1881
Langlebige Qualität
Kompromisslose Sicherheit
Durchdachtes Design

Sicherheit

4 von 4
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Verlängerung für Konfigurationsgitter Yoko
Verlängerung für Konfigurationsgitter Yoko
  • für Konfigurationsgitter Yoko
  • sichere Steckverbindung
  • Verlängerung um 40-160 cm
29,99 € *

*UVP inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Treppenschutzgitter Easylock Plus zum Klemmen Metall
Treppenschutzgitter Easylock Plus zum Klemmen...
  • für Treppen von 84-92,5 cm
  • Montage ohne Bohren
  • Öffnung in 2 Richtungen
ab 105,75 € *

*UVP inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Tür- und Treppenschutzgitter Easylock Wood Plus
Tür- und Treppenschutzgitter Easylock Wood Plus
  • für Durchgänge von 68-76 und 80,5-88,5 cm
  • Montage ohne Bohren
  • Öffnung in 2 Richtungen
ab 85,77 € *

*UVP inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Türschutzgitter ohne Bohren
Türschutzgitter ohne Bohren
  • für Durchgänge von 73,5-81 cm
  • Montage ohne Bohren
  • einfach verriegelbar
ab 70,18 € *

*UVP inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Krabbeldecke für Laufgitter 6-Eck Matrix
Krabbeldecke für Laufgitter 6-Eck Matrix
  • weich wattiert & pflegeleicht
  • als Krabbeldecke geeignet
  • Befestigung mit Bändern
41,49 € *

*UVP inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Gutschein
Gutschein
  • 25, 50 und 100 EUR
  • Direkt per Email verfügbar
ab 25,00 € *

*UVP inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

4 von 4

Türschutzgitter und Treppenschutzgitter für ein sicheres Zuhause

Spätestens dann, wenn kleine Kinder mobil werden, wird es höchste Zeit, das Zuhause kindersicher zu machen. Tür- und Treppenschutzgitter leisten dabei wertvolle Hilfe. Sie sichern Türen, Treppen und Durchgänge dauerhaft und zuverlässig und entlasten dadurch Eltern sowie andere Aufsichtspersonen spürbar. Auch großflächige Gefahrenstellen lassen sich mit einem Schutzgitter ohne großen Aufwand sicher abtrennen.

Die Auswahl an Türschutzgittern und Treppenschutzgittern ist groß. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen: Für jede Durchgangsbreite und jede Wohnsituation, zum Bohren und zum Klemmen, aus Holz und aus Metall, in unterschiedlichen Höhen, mit verschiedenen Verschlussmechanismen und Sprossenabständen. Es gibt barrierefreie Gitter mit schwenkbaren Türen und solche, deren Türen sich nur in eine Richtung öffnen lassen.

Wie findet man das perfekte Schutzgitter für die eigenen vier Wände? Worauf sollte man beim Kauf eines Treppengitters oder Türschutzgitters achten? Und woran erkennt man gute Qualität? Unser Ratgeber bietet einen kompakten Überblick rund um das Thema Treppenschutzgitter und Türschutzgitter und hilft Ihnen, Haus oder Wohnung kindersicher zu machen.

Überlegungen vor dem Kauf eines Sicherheitsgitters

Ob breiter oder schmaler Durchgang, ob Mietwohnung oder Eigenheim, ob zur Sicherung von Treppen oder zur kindersicheren Absperrung einzelner Räume: Tür- und Treppenschutzgitter gibt es für jeden Bedarf. Wer sich vor dem Kauf schon einige Gedanken zu den eigenen Ansprüchen und Anforderungen macht, findet schneller, das passende Schutzgitter.

Folgende Punkte gilt es zu klären:

  • Maße: Für welche Durchgangsbreite wird das Gitter benötigt?
  • Befestigungsart: Soll das Schutzgitter fest in der Wand verankert werden? Muss es an Geländerstäben befestigt werden oder soll es ein Gitter zum Klemmen sein?
  • Türschutzgitter oder Treppenschutzgitter: Welche Art von Durchgang soll das Gitter sichern?
  • Barrierefreiheit: Soll das Gitter barrierefrei sein?
  • Material: Ob das Schutzgitter aus Holz oder Metall ist, spielt für die Sicherheit keine Rolle. Meist hängt es vom persönlichen Geschmack und dem Einrichtungsstil ab, welches Material gewählt wird. In jedem Fall aber gilt: Das Material sollte nachgewiesen schadstofffrei sein!
  • Öffnungs- und Schließmechanismus: Soll das Gitter für Erwachsene einhändig bedienbar sein? Soll es sich zusätzlich verriegeln lassen oder über eine Auto-Close-Funktion verfügen?
  • Geprüfte Qualität: Setzen Sie auf Markenqualität und achten Sie auf Siegel von TÜV und/oder GS.

 

Das sollten Sie beachten:

  • 1. Die richtigen Maße des Schutzgitters

Messen Sie die Breite Ihres zu sichernden Durchgangs. Tür- und Treppenschutzgitter sind in der Regel stufenlos ausziehbar und passen sich damit flexibel individuellen Gegebenheiten an. Die geuther Treppenschutzgitter und Türschutzgitter erhalten Sie für Durchgänge von 58 cm bis zu 135 cm. Welches Gitter für welche Breite geeignet ist, entnehmen Sie bitte der jeweiligen Produktbeschreibung. Für zahlreiche Gitter wie z. B. das Tür- und Treppenschutzgitter Easylock Plus erhalten Sie im geuther Shop außerdem Verlängerungen, mit dem Sie Ihr Gitter flexibel (auch nachträglich!) erweitern können.

Die Höhe eines Schutzgitters muss mindestens 65 cm betragen, damit Kleinkinder nicht darüber klettern können. Gittersprossen dürfen maximal 65 mm weit auseinanderstehen, um ein Einklemmen des Kopfes zu verhindern. Mit Höhen zwischen 72 cm und 83 cm bieten geuther Treppengitter und Türgitter optimale Sicherheit. Sollten Sie Ihr Gitter auch für Haustiere verwenden wollen, empfehlen sich geringere Gitterabstände. Bei den geuther Schwenk-Türschutzgittern 2732+ und 2734+ sowie den Schwenk-Treppenschutzgittern 2733+ und 2735+ berträgt der Sprossenabstand jeweils nur 54 mm. Das Schwenk-Metall-Türschutzgitter Purelock 4722 verfügt über noch geringere Gitterabstände von 46 mm.

  • 2. Bohren oder Klemmen: Wie wird das Treppenschutzgitter befestigt?

Bohren und Klemmen sind beides sichere Möglichkeiten, ein Gitter anzubringen und bieten jeweils Vor- und kleine Nachteile:

Anbringung durch Bohren: Beim Bohren wird das Gitter fest in der Wand oder im Türrahmen verankert. Das ist zwar etwas zeitaufwendiger, ermöglicht es aber, barrierefreie Gitter ohne zusätzliche Bodenstreben einzusetzen. Nachteil: Das Gitter ist ortsfest und kann nur mit gewissem Aufwand wieder abmontiert und an anderer Stelle eingesetzt werden.

Anbringung durch Klemmen: Türschutzgitter zum Klemmen sind besonders beliebt, da ihre Montage sehr leicht ist. Sie werden mit einem Klemmmechanismus einfach zwischen Wände, Türrahmen oder Treppenpfosten gespannt und sind ebenso sicher wie angebohrte Gitter. Werden sie nicht mehr gebraucht oder sollen sie an anderer Stelle verwendet werden, können sie schnell abmontiert werden und hinterlassen keine Spuren. Wer zur Miete wohnt, bevorzugt daher häufig Klemmgitter. Nachteil: Klemmgitter benötigen zur dauerhaften Stabilität eine Querverstrebung am Boden, sodass der Durchgang nicht barrierefrei ist.

Spezialfall Treppengeländer: Bei Treppenauf- und -abgängen gibt es häufig keine gerade Wand, an der das Gitter befestigt werden kann. Mit speziell entwickelten Klemmen für Geländersprossen und sog. Y-Spindeln können Gitter wie beispielsweise die geuther Tür- und Treppenschutzgitter Purelock und Easylock Plus dennoch sicher und stabil befestigt werden.

  • 3. Türschutzgitter oder Treppenschutzgitter?

Häufig werden beide Schutzgittertypen in einem Atemzug genannt. Doch was sind die Unterschiede? Neben den bereits beschriebenen in der Befestigungsart, gilt es bei der Absicherung der Treppe weiteres zu beachten: Treppengitter sollten idealerweise barrierefrei sein, damit am Treppenabgang keine gefährlichen Stolperfallen entstehen. Zudem empfehlen sich an Auf- und Abgängen Sicherheitsgitter, die sich durch einen integrierten Anschlag oder einen montierbaren Türstopp nur in eine Richtung öffnen lassen, nämlich weg von der Treppe bzw. dem Gefahrenbereich. Barrierefreie Treppenschutzgitter von geuther sind u.a. die Modelle 2732+ und 2734+, 2733+ und 2735+ sowie das Schutzgitter Purelock (Art.Nr. 4722).

  • 4. Der Schließmechanismus des Tür- und Treppenschutzgitters

Für Kinder unüberwindbar und gleichzeitig für Erwachsene einfach zu bedienen: Schutzgitter haben i.d.R. 2-Aktionen-Sicherheitsverschlüsse. Diese lassen sich nur durch beispielsweise Betätigen des Handgriffes und gleichzeitiges Anheben des Gitters öffnen – das ist für Erwachsene mit gewissem Kraftaufwand mit nur einer Hand möglich, für Kinder jedoch eine motorische Herausforderung, der sie noch nicht gewachsen sind. Das geuther Türschutzgitter 2712 verfügt außerdem über einen Verriegelungsmechanismus, mit dem die Tür dauerhaft verschlossen werden kann.

  • 5. Gitter zur Absperrung großflächiger Bereiche

Sollen offene Wohnbereiche oder Gefahrenzonen rund um Herd, Kamin oder Schwedenofen großflächig abgesichert werden, helfen herkömmliche Schutzgitter meist nicht weiter. Bei geuther erhalten Sie für diesen Fall das Konfigurationsgitter Yoko. Es besteht in der Standardausführung aus fünf variabel miteinander verbundenen Einzelelementen, mit denen Durchgangsbereiche von 95 bis zu 260 cm Breite abgetrennt werden können. Mit separat erhältlichen Verlängerungselementen kann das Sicherheitsgitter zusätzlich um weitere 40 - 160 cm erweitert werden oder alternativ zum Kreis geschlossen und als Laufgitter verwendet werden.

  • 6. Das richtige Material

Ob Holz oder Metall oder eine Kombination aus beidem ist vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks. Bei geuther erhalten Sie eine große Auswahl an Tür- und Treppenschutzgittern aus zum Beispiel massivem Buchenholz bzw. aus kratzfestem und rostfreiem, pulverbeschichtetem Metall. Sämtliche unserer Sicherheitsgitter werden ausschließlich mit schadstofffreien, speichel- und schweißfesten Farben und Lacken behandelt und erfüllen höchste Sicherheits- und Qualitätsanforderungen. Darauf können Sie sich verlassen!

Spätestens dann, wenn kleine Kinder mobil werden, wird es höchste Zeit, das Zuhause kindersicher zu machen. Tür- und Treppenschutzgitter leisten dabei wertvolle Hilfe. Sie sichern Türen, Treppen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Türschutzgitter und Treppenschutzgitter für ein sicheres Zuhause

Spätestens dann, wenn kleine Kinder mobil werden, wird es höchste Zeit, das Zuhause kindersicher zu machen. Tür- und Treppenschutzgitter leisten dabei wertvolle Hilfe. Sie sichern Türen, Treppen und Durchgänge dauerhaft und zuverlässig und entlasten dadurch Eltern sowie andere Aufsichtspersonen spürbar. Auch großflächige Gefahrenstellen lassen sich mit einem Schutzgitter ohne großen Aufwand sicher abtrennen.

Die Auswahl an Türschutzgittern und Treppenschutzgittern ist groß. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen: Für jede Durchgangsbreite und jede Wohnsituation, zum Bohren und zum Klemmen, aus Holz und aus Metall, in unterschiedlichen Höhen, mit verschiedenen Verschlussmechanismen und Sprossenabständen. Es gibt barrierefreie Gitter mit schwenkbaren Türen und solche, deren Türen sich nur in eine Richtung öffnen lassen.

Wie findet man das perfekte Schutzgitter für die eigenen vier Wände? Worauf sollte man beim Kauf eines Treppengitters oder Türschutzgitters achten? Und woran erkennt man gute Qualität? Unser Ratgeber bietet einen kompakten Überblick rund um das Thema Treppenschutzgitter und Türschutzgitter und hilft Ihnen, Haus oder Wohnung kindersicher zu machen.

Überlegungen vor dem Kauf eines Sicherheitsgitters

Ob breiter oder schmaler Durchgang, ob Mietwohnung oder Eigenheim, ob zur Sicherung von Treppen oder zur kindersicheren Absperrung einzelner Räume: Tür- und Treppenschutzgitter gibt es für jeden Bedarf. Wer sich vor dem Kauf schon einige Gedanken zu den eigenen Ansprüchen und Anforderungen macht, findet schneller, das passende Schutzgitter.

Folgende Punkte gilt es zu klären:

  • Maße: Für welche Durchgangsbreite wird das Gitter benötigt?
  • Befestigungsart: Soll das Schutzgitter fest in der Wand verankert werden? Muss es an Geländerstäben befestigt werden oder soll es ein Gitter zum Klemmen sein?
  • Türschutzgitter oder Treppenschutzgitter: Welche Art von Durchgang soll das Gitter sichern?
  • Barrierefreiheit: Soll das Gitter barrierefrei sein?
  • Material: Ob das Schutzgitter aus Holz oder Metall ist, spielt für die Sicherheit keine Rolle. Meist hängt es vom persönlichen Geschmack und dem Einrichtungsstil ab, welches Material gewählt wird. In jedem Fall aber gilt: Das Material sollte nachgewiesen schadstofffrei sein!
  • Öffnungs- und Schließmechanismus: Soll das Gitter für Erwachsene einhändig bedienbar sein? Soll es sich zusätzlich verriegeln lassen oder über eine Auto-Close-Funktion verfügen?
  • Geprüfte Qualität: Setzen Sie auf Markenqualität und achten Sie auf Siegel von TÜV und/oder GS.

 

Das sollten Sie beachten:

  • 1. Die richtigen Maße des Schutzgitters

Messen Sie die Breite Ihres zu sichernden Durchgangs. Tür- und Treppenschutzgitter sind in der Regel stufenlos ausziehbar und passen sich damit flexibel individuellen Gegebenheiten an. Die geuther Treppenschutzgitter und Türschutzgitter erhalten Sie für Durchgänge von 58 cm bis zu 135 cm. Welches Gitter für welche Breite geeignet ist, entnehmen Sie bitte der jeweiligen Produktbeschreibung. Für zahlreiche Gitter wie z. B. das Tür- und Treppenschutzgitter Easylock Plus erhalten Sie im geuther Shop außerdem Verlängerungen, mit dem Sie Ihr Gitter flexibel (auch nachträglich!) erweitern können.

Die Höhe eines Schutzgitters muss mindestens 65 cm betragen, damit Kleinkinder nicht darüber klettern können. Gittersprossen dürfen maximal 65 mm weit auseinanderstehen, um ein Einklemmen des Kopfes zu verhindern. Mit Höhen zwischen 72 cm und 83 cm bieten geuther Treppengitter und Türgitter optimale Sicherheit. Sollten Sie Ihr Gitter auch für Haustiere verwenden wollen, empfehlen sich geringere Gitterabstände. Bei den geuther Schwenk-Türschutzgittern 2732+ und 2734+ sowie den Schwenk-Treppenschutzgittern 2733+ und 2735+ berträgt der Sprossenabstand jeweils nur 54 mm. Das Schwenk-Metall-Türschutzgitter Purelock 4722 verfügt über noch geringere Gitterabstände von 46 mm.

  • 2. Bohren oder Klemmen: Wie wird das Treppenschutzgitter befestigt?

Bohren und Klemmen sind beides sichere Möglichkeiten, ein Gitter anzubringen und bieten jeweils Vor- und kleine Nachteile:

Anbringung durch Bohren: Beim Bohren wird das Gitter fest in der Wand oder im Türrahmen verankert. Das ist zwar etwas zeitaufwendiger, ermöglicht es aber, barrierefreie Gitter ohne zusätzliche Bodenstreben einzusetzen. Nachteil: Das Gitter ist ortsfest und kann nur mit gewissem Aufwand wieder abmontiert und an anderer Stelle eingesetzt werden.

Anbringung durch Klemmen: Türschutzgitter zum Klemmen sind besonders beliebt, da ihre Montage sehr leicht ist. Sie werden mit einem Klemmmechanismus einfach zwischen Wände, Türrahmen oder Treppenpfosten gespannt und sind ebenso sicher wie angebohrte Gitter. Werden sie nicht mehr gebraucht oder sollen sie an anderer Stelle verwendet werden, können sie schnell abmontiert werden und hinterlassen keine Spuren. Wer zur Miete wohnt, bevorzugt daher häufig Klemmgitter. Nachteil: Klemmgitter benötigen zur dauerhaften Stabilität eine Querverstrebung am Boden, sodass der Durchgang nicht barrierefrei ist.

Spezialfall Treppengeländer: Bei Treppenauf- und -abgängen gibt es häufig keine gerade Wand, an der das Gitter befestigt werden kann. Mit speziell entwickelten Klemmen für Geländersprossen und sog. Y-Spindeln können Gitter wie beispielsweise die geuther Tür- und Treppenschutzgitter Purelock und Easylock Plus dennoch sicher und stabil befestigt werden.

  • 3. Türschutzgitter oder Treppenschutzgitter?

Häufig werden beide Schutzgittertypen in einem Atemzug genannt. Doch was sind die Unterschiede? Neben den bereits beschriebenen in der Befestigungsart, gilt es bei der Absicherung der Treppe weiteres zu beachten: Treppengitter sollten idealerweise barrierefrei sein, damit am Treppenabgang keine gefährlichen Stolperfallen entstehen. Zudem empfehlen sich an Auf- und Abgängen Sicherheitsgitter, die sich durch einen integrierten Anschlag oder einen montierbaren Türstopp nur in eine Richtung öffnen lassen, nämlich weg von der Treppe bzw. dem Gefahrenbereich. Barrierefreie Treppenschutzgitter von geuther sind u.a. die Modelle 2732+ und 2734+, 2733+ und 2735+ sowie das Schutzgitter Purelock (Art.Nr. 4722).

  • 4. Der Schließmechanismus des Tür- und Treppenschutzgitters

Für Kinder unüberwindbar und gleichzeitig für Erwachsene einfach zu bedienen: Schutzgitter haben i.d.R. 2-Aktionen-Sicherheitsverschlüsse. Diese lassen sich nur durch beispielsweise Betätigen des Handgriffes und gleichzeitiges Anheben des Gitters öffnen – das ist für Erwachsene mit gewissem Kraftaufwand mit nur einer Hand möglich, für Kinder jedoch eine motorische Herausforderung, der sie noch nicht gewachsen sind. Das geuther Türschutzgitter 2712 verfügt außerdem über einen Verriegelungsmechanismus, mit dem die Tür dauerhaft verschlossen werden kann.

  • 5. Gitter zur Absperrung großflächiger Bereiche

Sollen offene Wohnbereiche oder Gefahrenzonen rund um Herd, Kamin oder Schwedenofen großflächig abgesichert werden, helfen herkömmliche Schutzgitter meist nicht weiter. Bei geuther erhalten Sie für diesen Fall das Konfigurationsgitter Yoko. Es besteht in der Standardausführung aus fünf variabel miteinander verbundenen Einzelelementen, mit denen Durchgangsbereiche von 95 bis zu 260 cm Breite abgetrennt werden können. Mit separat erhältlichen Verlängerungselementen kann das Sicherheitsgitter zusätzlich um weitere 40 - 160 cm erweitert werden oder alternativ zum Kreis geschlossen und als Laufgitter verwendet werden.

  • 6. Das richtige Material

Ob Holz oder Metall oder eine Kombination aus beidem ist vor allem eine Frage des persönlichen Geschmacks. Bei geuther erhalten Sie eine große Auswahl an Tür- und Treppenschutzgittern aus zum Beispiel massivem Buchenholz bzw. aus kratzfestem und rostfreiem, pulverbeschichtetem Metall. Sämtliche unserer Sicherheitsgitter werden ausschließlich mit schadstofffreien, speichel- und schweißfesten Farben und Lacken behandelt und erfüllen höchste Sicherheits- und Qualitätsanforderungen. Darauf können Sie sich verlassen!

Newsletter abonnieren

Möchten Sie mit dem Angebot auf dem Laufenden bleiben?
Abonnieren Sie unseren Newsletter!