Kindermöbel seit 1881
Qualität aus Deutschland
TÜV/GS Zertifizierung
Sicherheit für Ihr Kind

Schnitzeljagd in der Wohnung oder im Garten

Egal ob in der Wohnung, im Haus oder im Garten – eine Schnitzeljagd ist immer ein großer Spaß. Denn die Aufgaben lassen sich ganz individuell auf die Begebenheiten, das Alter und die Interessen der Kinder anpassen. Wer einen großen Garten hat, kann Bewegungsspiele und Naturentdecker-Aufgaben mit einbauen. Wer die Schnitzeljagd in der Wohnung veranstaltet, setzt mehr auf knifflige Rätsel, Recherche-Aufgaben oder ausgefallene Verstecke. Die folgende Anleitung soll grundlegende Ideen liefern, wie auch mit kleinen Mitteln und wenig Vorbereitungszeit eine spannende Schnitzeljagd organisiert werden kann. 

Der Schatz

Natürlich muss es am Ende der Schnitzeljagd eine Belohnung für die erfolgreichen Schatzsucher geben. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Schuhkarton – wer will, kann ihn noch mit Goldfolie einpacken. Einfach mit Süßigkeiten, einem kleinen Spielzeug oder anderen Kleinigkeiten füllen, fertig ist der Schatz.

Der Start

Eine tolle Schnitzeljagd braucht nicht nur ein entsprechendes Ende, sondern auch den richtigen Start. Ein bisschen mysteriös oder rätselhaft darf es ruhig sein. Unsere Empfehlung: Ein Brief oder eine Karte ist an die Kinder adressiert ist und taucht ganz unverhofft im Briefkasten auf. Der Text führt kurz in das Spiel ein und stellt die erste Aufgabe. Es könnte zum Beispiel ein Unbekannter Mister X die Kinder um Hilfe bitten, einen versteckten Schatz zu finden, weil er selbst gerade wegen Corona nicht aus dem Haus darf. Wer der ganzen Schnitzeljagd ein Motto geben will, kann natürlich schon bei der Nachricht damit anfangen. Für ein Piratenmotto ist eine Flaschenpost in der Badewanne eine Möglichkeit das Spiel zu beginnen.

Der Ablauf

Die Idee der Schnitzeljagd ist, dass ein Rätsel zum nächsten führt, bis schließlich der Schatz gefunden wird. Dafür können verschiedene Arten von Aufgaben umgesetzt werden. Am einfachsten ist der Ablauf der Schnitzeljagd, wenn ein Hinweis immer direkt auf den nächsten Fundort hinweist. Zum Beispiel: „RIEME. Setze diese Buchstaben neu zusammen und finde den Gegenstand im Keller.“ Im gesuchten Eimer befindet sich dann der nächste Hinweis, der vielleicht auf den Wäschekorb im Bad hinweist und so weiter.

Abwechslungsreicher, aber auch etwas aufwendiger wird die Schnitzeljagd, wenn auch Suchaufgaben mit eingebaut werden. Beispiel: „Finde im Garten drei unterschiedliche Früchte von Bäumen.“ Diese Aufgabe führt nicht direkt zu einem nächsten Hinweis. Der Spielleiter muss kontrollieren, ob die Aufgabe erfüllt ist und dann den nächsten Hinweis ausgeben. Wollen die Eltern, während der Schnitzeljagd ihren beruflichen Aufgaben nachgehen, können sie die Suchaufgaben mit einem Hinweis zum nächsten Rätsel verknüpfen: „Finde im Garten drei unterschiedliche Früchte von Bäumen und mache ein Foto davon. Den nächsten Hinweis findest du an deinem Lieblingsplatz im Garten versteckt.“ Zum Ende der Schnitzeljagd müssen die Kinder alle fotografischen Beweise für den entscheidenden Hinweis zum Schatz „vorlegen“.

Bei Rätseln, Schätzaufgaben oder Wissensfragen verhält es sich ähnlich: Sie machen das Spiel abwechslungsreicher, bedeuten aber auch mehr Aufwand. Wer nicht laufend die Ergebnisse kontrollieren will, kann im Vorfeld Antwortkarten vorbereiten. Das funktioniert so: Jede Aufgabe bekommt drei Antwortmöglichkeiten. Alle Antwortmöglichkeiten des Spiels werden durchnummeriert. Die Lösungskarten tragen die gleichen Nummern. Auf den Nummern der falschen Antworten steht: „Das war leider nicht richtig“. Auf den Lösungskarten, die zu den richtigen Antworten gehören, steht jeweils der nächste Hinweis. Die klingt zunächst nach einem sehr großen Aufwand. Wenn man für eine Schnitzeljagd circa 10 Aufgaben zusammenstellt und diese aus den genannten Möglichkeiten variiert, hält sich die Vorbereitungszeit aber in Grenzen.

Ideen für Aufgaben und Hinweise

Die Art der Rätsel und Aufgaben ist natürlich abhängig davon, wie alt die Kinder sind und ob mehrere Kinder gemeinsam spielen oder nur eines. Auch macht es einen Unterschied, welche Orte die Schnitzeljagd mit einbezogen werden können. Aus den folgenden Ideen lassen sich leicht individuell passende Rätsel und Hinweise zusammenstellen:

    • Pflücke im Garten drei unterschiedliche Blumen.
    • Fotografiere drei verschiedene Vögel. Bonusfrage: Weißt du welche Vögel es sind?
    • Schätzfrage: Welches Behältnis ist schwerer? (Füllen Sie dafür unterschiedliche Flaschen, Tupperdosen oder Eimer mit verschiedenen Materialien wie Wasser, Cornflakes, etc.)
    • Schätzfrage: Wie viele Erbsen sind in dem Glas?
    • Fülle in ein Gefäß 300ml Wasser. In das nächste doppelt so viel. In das dritte 200ml weniger als beim zweiten. Und in das vierte nur die Hälfte.
    • Suche in einem silbernen Gegenstand, in den täglich etwas hineingeworfen wird (im Briefkasten)
    • Den nächsten Hinweis findest du, wenn du ab der Haustür 2,70 Meter Richtung Wohnzimmer gehst. (Hier muss man individuell abmessen und das Kind benötigt ein Maßband)
    • Der nächste Hinweis ist unter etwas Kuscheligem versteckt. (unter dem Sofakissen oder der Lieblingsdecke)
    • Den nächsten Hinweis findest du ganz weit unten. Achtung, Spinnen. (im Keller)
    • Suche den ältesten oder den neuesten Gegenstand in der Wohnung. (Vielleicht gibt es einen Schrank von der Urgroßmutter? Oder einen neuen Fernseher?)
    • Auch Rechenaufgaben und Wissensfragen aus dem aktuellen Schulstoff können mit eingebaut werden.

 

Wir wüschen viel Spaß beim Ausdenken und Nachrätseln.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter abonnieren

Möchten Sie mit dem Angebot auf dem Laufenden bleiben?
Abonnieren Sie unseren Newsletter!