Kindermöbel seit 1881
Qualität aus Deutschland
TÜV/GS Zertifizierung
Sicherheit für Ihr Kind
Kindermöbel seit 1881
Qualität aus Deutschland
TÜV/GS Zertifizierung
Sicherheit für Ihr Kind

Sommer, Sonne, Laufradzeit

Bei diesen herrlichen Temperaturen, die endlich überall eingekehrt sind, will man nur  mehr eines: hinaus in die Natur. Gerade am Vormittag oder späten Nachmittag, wenn es angenehme und kühle Temperaturen hat, gibt es nichts Lustigeres als eine Runde mit dem Fahrrad zu drehen. Im Alter von ungefähr 18 Monaten können Kinder bereits erste Versuche mit einem passenden Kinderlaufrad unternehmen. Es ist nicht nur ein gutes Training für das Gleichgewicht, auch der Einstieg auf das Fahrrad - ob zuerst mit oder später ohne Stützräder - wir erheblich erleichtert.

Wer glaubt, dass das Laufrad zuerst für Kinder entwickelt wurde, liegt falsch. Ursprünglich war es eine Errungenschaft für die erwachsene Bevölkerung und quasi wirklich der Vorgänger unserer heutigen Fahrräder. Bereits im 18. Jahrhundert, genauer gesagt 1761, wurde das erste Laufrad von Michael Caßler gebaut. Als Erfinder gilt jedoch der Deutsche Karl von Drais, der 1817 die sogenannte Draisine baute, die einen wahnsinnigen Fortschritt für die Fortbewegung spielte.

Gründe für ein Laufrad

Zurück ins Hier und Jetzt. Für kleine Kinder hat das Laufrad aber nicht nur sportlichen Charakter. Es gibt viele Gründe sein Kind auf ein solches zu setzen.

• Gesundheit

Bewegung an der frischen Luft ist gesund. Die Muskeln werden trainiert, die Koordination verbessert. Weniger Infekte sind die Folge.

• Vorbereitung

Für das Fahrradfahren ist ein Laufrad das A und O. Viele Kinder brauchen später keine Stützräder, weil sie einen guten Gleichgewichtssinn erlangt haben.

• Spaß

Was gibt es Schöneres als mit einem Laufrad die Umgebung zu erkunden? Laufradfahren macht nämlich richtig Lust auf Mehr und gibt dem Kind Selbstvertrauen, weil es wieder etwas Neues gelernt hat.

• Lernfaktor

Zum ersten Mal kommen Kinder durch das Laufradfahren mit Verkehrsregeln in Kontakt. Das ist ein gutes Training für die spätere Fahrradprüfung.

Bunte Vielfalt

Kinderlaufräder gibt es in allen möglichen Farben. Ob man eines aus Metall oder Holz kauft, ist Geschmacksache. Die Firma Geuther hat für Einsteiger ein besonders tolles Modell.

Das „2in1 Bike“  kann man nämlich mit einem oder zwei Hinterrädern benutzen. Dadurch ist der Einstieg für kleine Fahrradfahrer leichter, das Erfolgserlebnis größer. Das Rad ist aus robustem Birkenholz und dadurch sehr stabil und langlebig.

 

Also nicht wie raus in die Natur. Und bitte nicht den Sonnenschutz vergessen. 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter abonnieren

Möchten Sie mit dem Angebot auf dem Laufenden bleiben?
Abonnieren Sie unseren Newsletter!