Das richtige Raumklima für einen gesunden Babyschlaf

Ein gesunder Babyschlaf ist für die Entwicklung von Kindern unerlässlich. Die richtige Schlafumgebung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Neben einer geeigneten Babymatratze und einem sicheren Kinderbettchen gilt es auch auf das richtige Raumklima für einen gesunden Babyschlaf zu achten. Häufig überschätzen Eltern den Wärmebedarf ihres Sprösslings. Die Folge: Babys werden nachts viel zu warm eingepackt. Oftmals betten Mama und Papa den Nachwuchs sogar mit zusätzlichen Decken oder Kissen. Immerhin soll der kleine Schatz ja nicht frieren. Ein Fehler, denn gerade dieses Vorgehen birgt Gefahren wie Überhitzung oder Wärmestau im Kinderbettchen. Wir haben wichtige Tipps zusammengestellt, damit Babys nachts sicher schlummern. 

Das ist die optimale Schlaftemperatur für Babys

Eltern neigen dazu ihren Sprössling immer gut warm zu halten. Dabei mögen es die Kleinen entgegen vieler Erwartungen lieber etwas kühler. Das richtige Raumklima für einen gesunden Babyschlaf liegt bei ca. 16 bis 18 Grad Celcius. Im Winter können Mama und Papa die Wärmeverhältnisse relativ einfach regulieren. Im Sommer dagegen, kann sich der Raum schnell aufheizen. Hier schafft regelmäßiges Lüften in Kombination mit einer leichten Babykleidung Abhilfe. Grundsätzlich gilt: Das Kinderbett sollte niemals direkt neben der Heizung oder in direkter Sonneneinstrahlung stehen.

Regelmäßiges Lüften – für einen gesunden Babyschlaf unerlässlich

Besonders im Winter, während der Heizperiode kann die Luftfeuchtigkeit im Kinderzimmer schnell sinken. Das führt zu einer erhöhten Infektionsanfälligkeit der Atemwege. Damit das richtige Raumklima für einen gesunden Babyschlaf gewahrt bleibt, sollten Eltern im Winter regelmäßig für etwa 10 Minuten stoßlüften. Auf diese Weise wird der Raum mit neuem Sauerstoff und Luftfeuchtigkeit versorgt. Doch auch im Sommer sollten Mama und Papa an das Durchlüften denken. Hier bieten sich vor allem die noch kühlen Morgenstunden an. Aber Vorsicht: Säuglinge dürfen niemals in der Zugluft liegen, da ihr Immunsystem noch nicht vollständig entwickelt ist.

Die geeignete Kleidung für entspannte Nächte

Neben dem richtigen Raumklima für einen gesunden Babyschlaf, spielt natürlich auch die Kleidung eine wichtige Rolle. Meistens sind zu dicke Strampler oder Bodys der Grund, dass Babys in der Nacht schwitzen. Wie Eltern ihren Sprössling nachts kleiden sollten, ist vor allem von der Jahreszeit abhängig:

Im Frühling und Sommer:

  • Kurzarmbody
  • Luftiger Strampler ohne Füßchen

Im Herbst und Winter:

  • Langarm-Body aus Baumwolle/ Frottee
  • Strampler mit Füßchen

Die Ausstattung des Babybettchens: Weniger ist mehr

Decken, Kissen, Schaffelle und Co. sind gemütlich und sollen den Sprössling zusätzlich warmhalten. Doch gerade solche Utensilien bergen im Kinderbett das Risiko des Wärmestaus und der gefährlichen CO2-Rückatmung. Daher sollten sie dringend aus Babys Schlafstätte verbannt werden. Auch eine Bettdecke ist im Kinderbettchen nicht optimal. Es besteht die Gefahr, dass die Kleinen darunter rutschen oder sich freistrampeln. Stattdessen empfehlen wir einen atmungsaktiven Babyschlafsack. Dieser lässt sich optimal an die Raumtemperatur für einen gesunden Babyschlaf anpassen.

Auf die Bedürfnisse von Babys eingehen: Hitzechecks

Jedes Baby ist verschieden und hat somit auch unterschiedliche Bedürfnisse. Wenn Eltern alle genannten Punkte beachten, machen sie schon vieles richtig. Trotzdem kann es sein, dass es der Sprössling gerne wärmer oder kühler hätte. Um zu prüfen, ob Mama und Papa das richtige Raumklima für einen gesunden Babyschlaf getroffen haben, genügt schon ein einfacher Hitzecheck: Fühlen Sie am Nacken des Babys. Dieser sollte warm, aber keinesfalls verschwitzt sein.

Geuther: für mehr einen gesunden und sicheren Babyschlaf

Kindersicherheit ist bei dem Familienunternehmen Geuther seit mehr als 30 Jahren eine Selbstverständlichkeit. Neben dem richtigen Raumklima für einen gesunden Babyschlaf, spielt natürlich auch das geeignete Kinderbett eine wichtige Rolle. Die Kinderbetten von Geuther erfordern höchste Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen. Alle verwendeten Lacke, Stoffe und Folien sind speichel- sowie schweißfest und schafstofffrei. Auch auf eine stabile und kindersichere Konstruktion dürfen Eltern zu 100 % vertrauen. Erste Wahl bei der Herstellung der Möbel ist massives Buchenholz – für ein noch gesünderes Raumklima.

Teilen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.