Tür- und Treppenschutzgitter – mehr Sicherheit für Ihr Zuhause

Easylock Tür- und Treppenschutzgitter von Geuther Kindermöbel

Es liegt in der Natur jedes Kindes, dass es sich sobald es mobil wird, sofort auf Entdeckungsreise begibt. Verschiedene Räume, Schränke und Schubladen – jede kleine Ecke im Haus wird erkundet. Damit die ersten Schritte unbeschwert verlaufen und nicht mit einem Unfall enden, ist es erforderlich, einige Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Eine große Gefahrenquelle für die kleinen Entdecker sind Treppen und Räume, die nicht komplett kindersicher gemacht sind. Spätestens wenn Babys das Krabbeln beginnen, ist es dementsprechend an der Zeit, Tür- und Treppenschutzgitter anzubringen. Wir verraten Ihnen welche unterschiedlichen Varianten von Tür- und Treppenschutzgitter es gibt.

Verschiedene Typen von Tür- und Treppenschutzgittern

Tür- und Treppenschutzgitter sind eine Schutzmaßnahme, die verhindern, dass Kinder die Treppe herunterfallen oder sich an anderen gefährlichen Gegenständen verletzen. Die Sperrvorrichtung sorgt dafür, dass die kleinen Entdecker ohne Einschränkungen die Welt erkunden können. Es gibt eine große Auswahl an Modellen von Tür- und Treppenschutzgittern, die mehr Sicherheit im Haus gewährleisten. Beim Kauf sollten Sie deshalb auf die folgenden Kriterien achten:

Schließmechanismen

Die einfachste Variante ist eine Kindersicherung für Treppen und Türen, die nur als Sperre eingesetzt wird und sich nicht öffnen lässt. Dieses Modell ist auf dem Markt weniger gefragt, da es durch seine eingeschränkte Funktionalität nur in Bereichen eingesetzt werden kann, die selten in Gebrauch sind. Eine etwas praktischere Lösung sind Gitter, die mit einem komplizierten Mechanismus versehen sind. Kleine Kinder können so nicht eigenständig die Absperrung öffnen. Die komfortabelste Alternative ist ein Gitter mit Doppelsicherung, das mehr Sicherheit bietet. Das Multitalent lässt sich leicht von Erwachsenen öffnen, ohne dabei an Sicherheit einzubüßen.

Mechanismus und Machart: Schwenktür, Falttür, ausrollbares Netz

Neben unterschiedlichen Schließmechanismen gibt es auch zahlreiche Macharten und Ausführungen. Der Klassiker ist die Schwenktür. Genau wie bei einer normalen Tür, lässt sich auch das Schutzgitter mit einem einfach Ziehen oder Schieben in einer Schwenkbewegung öffnen.

Wie der Name bereits verrät, können Sie die Treppenabsperrung mit ausrollbarem Gitter ganz bequem mit einer Hand je nach Bedarf ein- oder ausziehen. Eine andere Möglichkeit ist die Falttür. Das Schutzgitter faltet sich beim Öffnen zusammen und verschwindet vollständig flach an der Wand. Im geschlossenen Zustand bietet es hohe Stabilität und einen Schutz für Kinder.

Material von Tür- und Treppenschutzgitter

Auch bei der Wahl des Materials von Kindersicherungen für Treppen und Türen gibt es einige Alternativen – von Stoff über stabiles Gewebe bis hin zu Holz ist alles auf dem Markt erhältlich. Je nach Mechanismus und Machart wird das verwendete Material entsprechend ausgewählt. Auch die Optik spielt beim Kauf von Treppengittern eine entscheidende Rolle. Zum Einrichtungsstil des Hauses sollte die Absperrung farblich dazu passen. Traditionelle Absperrgitter sind aus Holz und Metall gefertigt. Die neueren Modelle dagegen treten mit einem synthetischen Material oder gefertigt aus Plexiglas moderner auf. Ausschlaggebend beim Kauf ist nicht die Wahl des Materials, sondern dessen Verarbeitung. Wichtige dabei ist, dass es sich um bruchsicheres, stabiles und pflegeleichtes Material ohne scharfe Ecken und Kanten handelt.

Montagearten und Befestigung: Schrauben oder Klemmen?

In einigen Fällen entscheidet sich bereits anhand des Ortes, ob das Tür- und Treppenschutzgitter angeschraubt oder nur geklemmt wird. Denn nicht an jeder Stelle ist es möglich zu bohren. Beide Montagearten haben ihre Vor- und Nachteile. Schutzgitter zum Klemmen lassen sich schnell und einfach anbringen und flexibel an anderen Stellen befestigen. Und auch beim Abnehmen entstehen keine lästigen Bohrlöcher. Der Nachteil davon ist, dass zur Stabilität eine Bodenschwelle vorhanden ist. Diese wird schnell zur Stolperfalle. Im Gegensatz dazu gelten Absperrgittern zum Bohren als sicherere Alternative. Besonders am oberen Teil der Treppe empfiehlt sich diese Variante. Bei Türen und am Treppenende reicht eine Befestigung zum Klemmen völlig aus.

Tür- und Treppenschutzgitter von Geuther Kindermöbel

Tür- und Treppenschutzgitter von Geuther

Geuther bietet eine große Auswahl an Tür- und Treppenschutzgittern, um für größtmögliche Sicherheit der kleinen Weltenentdecker zu sorgen.

Purelook ist beispielsweise eine sichere und lang anhaltende Lösung für einen umfangreichen Schutz der Kinder. Das Tür- und Treppenschutzgitter mit einer flexibel einstellbaren Länge von 61 bis 107 cm lässt sich ganz einfach an Türrahmen und Wänden verschrauben. Das helle, pulverbeschichtete Stahlrohr-System passt sich jedem Wohnstil an und sorgt für ein sicheres Spielterrain kleiner Abenteurer.

Easylock – eine praktische Variante, um Türen und Treppen für Kinder zu einem unüberwindbaren Hindernis zu machen. Mit seinem einzigartigen Easylock-Konzept und höheren Gittern erfüllt das Modell alle künftigen Sicherheitsnormen. Dank einer Doppelsicherung lässt sich der Griff nicht von Kleinkindern öffnen. Das Gitter aus weiß lackiertem Metall wird ganz einfach und sicher ohne Bohren an runden oder geraden Elementen befestigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.