Individuelle Wandbemalung im Kinderzimmer: Tipps & Ideen

Wandbemalung im Kinderzimmer

Eltern scheuen keinerlei Mühen, wenn es um das Kinderzimmer für den Sprössling geht. Immerhin soll sich der Nachwuchs in seinen persönlichen vier Wänden rundum geborgen fühlen. Noch vor der Kinderzimmereinrichtung stellt sich die Frage nach der passenden Farb- und Wandgestaltung. Um eines gleich vorweg zu nehmen: Es muss nicht immer rosa oder blau sein! Es gibt zahlreiche individuelle Lösungen, die das Kinderzimmer zu einem echten Unikat machen. Eine Wandbemalung zum Beispiel bereitet nicht nur gute Laune, sondern ist dazu ein echtes Highlight. Einige liebevolle Ideen wollen wir in diesem Beitrag vorstellen.

Kindgerechte Wandgestaltung im Nest des Familienzuwachses

Solange die Kleinen noch nicht selbst entscheiden können, dürfen sich Eltern im Kinderzimmer völlig kreativ ausleben. Oberste Priorität bleiben jedoch die Bedürfnisse der Sprösslinge. Zum Beispiel sollte auf eine kindgerechte Motiv-Auswahl geachtet werden. Zudem ist es wichtig, dass vor allem in den Ruhezonen wie Bettchen oder Kuschelecke eine ruhige Wandgestaltung vorherrscht. Pastelltöne, unaufdringliche Motive oder auch dunklere Farben sind empfehlenswert. In den Spielecken darf es dagegen etwas verspielter und bunter zugehen. Vor allem wenn es sich um Babys handelt, ist eine neutrale Wandbemalung vorzuziehen. So ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass das Motiv die darauffolgenden Jahre noch gefällt. Die folgenden eignen sich hier besonders gut:

  • Wolken
  • Sterne
  • Bäume mit Blättern
  • Muster (z. B. Kreise, Viereck, Dreieck)
  • Namensschriftzug
  • Blumen (Pusteblume, Gänseblümchen etc.)

Wandbemalung: Auswahl des passenden Motivs

Sobald der Nachwuchs älter ist und mit entscheiden kann, darf ruhig auch auf ein spezielleres Motiv zurückgegriffen werden. Grundsätzlich gilt aber: Umso spezieller man sich in der Thematik festlegt, desto eingeschränkter bleibt man in der Gesamtgestaltung. Hier gilt je nach Geschmack das Motto: weniger ist mehr. Von Piraten, über Märchen bis hin zum Indianerzimmer – eine Themenwelt kann zum Überdruss führen und somit auch schnell langweilig werden. Ein neutrales, aber trotzdem ausgefallenes Motiv, lädt zum Träumen ein und gefällt oft länger. Die Wünsche der Kinder sollten bei der Auswahl immer mit einbezogen werden. Ein Kompromiss findet sich allemal. Es kann aus der Themenwelt beispielsweise auch ein bestimmtes Element herausgegriffen werden. So bleibt das Gesamtbild relativ neutral und somit die weitere Gestaltung des Kinderzimmers offen.

Wandbemalungen in der Umsetzung

Zugegeben, eine Wandbemalung ist aufwändig und bedarf viel Geduld. Dafür ist das Ergebnis umso spektakulärer. Wer es sich zutraut, kann das Motiv frei Hand auf die Wand pinseln. Es gibt aber auch zahlreiche Schablonen im Handel, die das Auftragen zum Kinderspiel machen. Wer weder die Zeit noch die Geduld für eine Wandbemalung hat, muss aber trotzdem nicht auf sie verzichten. Es gibt viele professionelle Maler, die eine Wandbemalung in Rekordzeit abschließen.

Geuther: eine große Auswahl an Kinderzimmern für jede Themenwelt

Die Wandgestaltung kommt gerade in den ersten Lebensjahren von Mama und Papa. Passende Kindermöbel dazu liefert das Familienunternehmen Geuther. Möbel, die den höchsten Sicherheitsanforderungen entsprechen, sind für das Unternehmen seit mehr als 30 Jahren eine Selbstverständlichkeit. Das Sortiment reicht von kompletten Kinderzimmern, Hochstühlen sowie Lauf- und Treppengittern bis hin zu Pflege- und Spielsachen. Erste Wahl bei der Herstellung der Möbel ist massives Buchenholz aus heimischen und europäischen Wäldern. Das Ergebnis sind stabile Kindermöbel aus Holz, welche eine ausgefallene Wandbemalung perfekt in Szene setzen.

Teilen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.