Gesunder und sicherer Babyschlaf beeinflusst die Entwicklung

Gesunder Babyschlaf Geuther Kinderbett Lynn

Gesunder und sicherer Schlaf ist für die Entwicklung von Babys unerlässlich. Säuglinge brauchen diese Ruhephasen vor allem in den ersten Lebensmonaten dringend. Entscheidend für die Entwicklung und Regeneration des kleinen Körpers ist in erster Linie die Qualität des Schlafes. Hier kommt es darauf an, wie häufig Babys aufwachen oder wie es um die Schlafumgebung bestellt ist. Ein paar einfache Methoden helfen, um Babys das Ein- und Durchschlafen zu erleichtern.

Schlafen macht schlau, gesund und groß

Jeden Tag prasseln zahlreiche Eindrücke auf die Kleinen ein, die im Schlaf verarbeitet werden. Kleinkinder speichern im Tiefschlaf langsam die ersten Worte oder Informationen und können sogar motorische Fertigkeiten sowie Bewegungsabläufe festigen. Schlafen macht aber nicht nur schlau, sondern auch gesund! Im Tiefschlaf regeneriert sich das Immunsystem. Bakterien werden effektiv bekämpft. Hinzu kommt, dass der Körper wichtige Wachstumshormone produziert. Haben die Kleinen ruhig und lange genug geschlummert, sind sie morgens ein winziges Stück größer als am Tag zuvor.

Maßnahmen für einen sicheren und gesunden Babyschlaf

Gerade während der ersten drei Lebensmonate werden die Kleinen häufig von Koliken, Blähungen oder Zahnungsschmerzen geplagt. Da ist es nicht verwunderlich, dass Babys viel weinen und mit Ein- oder Durchschlafschwierigkeiten zu kämpfen haben. Doch wird das Schreien in der Nacht zur Gewohnheit, kann das auch ganz andere Ursachen haben. Häufig fürchten Eltern einen plötzlichen Kindstod (SIDS). Dieser tritt meist völlig überraschend, während des ersten Lebensjahres im Schlaf auf. Folgende Faktoren helfen, das Risiko des plötzlichen Säuglingstods zu minimieren und können einen gesunden und sicheren Babyschlaf begünstigen:

  • Temperatur: Das Zimmer sollte auch im Winter nicht wärmer als 18 Grad sein.
  • Babyschlafsack: Diese sind sicherer als herkömmliche Decken und lassen sich weder wegstrampeln noch über den Kopf ziehen.
  • Rückenlage: Die Erstickungsgefahr sinkt, wenn die Kleinen auf dem Rücken liegen.
  • Schlafumgebung: Im Optimalfall schlafen Babys während des ersten Lebensjahres im Schlafzimmer der Eltern in ihrem eigenen Babybettchen. Die Schlafgeräusche von Mama und Papa regen die Atmung der Säuglinge an.
  • Richtige Kleidung: Eltern neigen dazu ihr Baby viel zu warm anzuziehen. Dies birgt die Gefahr einer Überhitzung. Grundsätzlich gilt: Kinder der Jahreszeit entsprechend kleiden ist wichtig.
  • Schlafritual: Dieses sorgt für einen geregelten Tagesrhythmus und stellt die Kleinen sogleich auf das Zubettgehen ein.

Kinderbettchen von Geuther – gesund und sicher schlafen

Bei dem gesunden Babyschlaf spielt natürlich auch das Kinderbett eine große Rolle. Es muss möglichst kindergerecht sein, hohen Komfort bieten und ganz nebenbei noch stylisch aussehen. In Sachen Kinderbett sollten vor allem folgende Punkte beachtet werden:

  • Schlafsack anstatt Decke und Kissen
  • Keine Gegenstände wie Kuscheltiere, Schnullerketten etc. im Bett
  • Auf Nestchen verzichten (Frischluft!)
  • Relativ harte und luftdurchlässige Matratze

Kinderbettchen von Geuther sind für den sicheren Babyschlaf konzipiert. Alle verwendeten Lacke, Stoffe und Folien sind speichel- sowie schweißfest und schadstofffrei. Somit erfüllen Geuther Kinderbetten höchste Gesundheitsanforderungen. Neben voll ausgestatteten Kinderzimmer-Kollektionen sind auch Spiel- und Hochbetten, Lauf- und Treppengitter, Hochstühle sowie Pflege- oder Spielsachen enthalten. Erste Wahl bei der Herstellung der Möbel ist massives Buchenholz für ein gutes Raumklima.

Teilen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.